Anreise

 

Fahrrouten zu den kroatischen Urlaubszielen

Route 1 – Richtung Istrien

Zielorte:
Umag, Novigrad, Porec, Rovinj, Pula, Peroj, Fazana, Valbandon, Pjescana Uvala, Pomer, Banjole, Premantura, Medulin, Liznjan, Rabac, Cres, Mali Losinj

München – Salzburg (Grenze Österreich) – Tauernautobahn – Villach – Arnoldstein (Grenze Italien) – Tarvisio – Udine – Palmanova – Triest (in Triest folgen Sie den Schildern Slovenia bzw. Capodistria) – Skofije (Grenze Slowenien) – Koper.

Umag
Folgen Sie ab Koper den Schildern nach Portoroz bzw. Umag und fahren Sie über den Grenzübergang Secovlje/Plovanija nach Kroatien.

Novigrad, Porec, Rovinj, Pula und Umgebung 
Folgen Sie ab Koper den Schildern nach Pula/ Pola und fahren Sie über den Grenzübergang Dragonja/Kastel nach Kroatien. Alternativ erreichen Sie diese Orte auch über Umag.

Rabac, Cres, Mali Losinj
Nach der Einreise in Slowenien folgen Sie den Schildern Ljubljana/Rijeka und anschließend Rijeka. Über den Grenzübergang Socerga/Pozane fahren Sie nach Kroatien, anschließend über Buzet zum Ucka-Tunnel. Unmittelbar vor dem Tunnel biegen Sie rechts ab in Richtung Brestova. Nach Cres und Mali Losinj gelangen Sie mit der Fähre ab Brestova, nach Porozina (Insel Cres). Rabac erreichen Sie über Labin.

Nach oben

Route 2 – Richtung Kvarner Bucht

Zielorte:
Opatija, Dramalj, Crikvenica, Selce, die Inseln Krk, Cres, Losinj, Rab und Pag
Sie fahren zunächst gemäß ROUTE 1 bis Triest. Nach Verlassen der Autobahn in Triest folgen Sie den Schildern nach Rijeka, fahren über den Grenzübergang Pese/Kozina nach Slowenien und weiter über den Grenzübergang Pasjak nach Kroatien.

Opatija
ist nun ausgeschildert, für alle anderen Orte fahren Sie über die Küstenstraße in Richtung Split.

Insel Krk, Cres, Losinj 
Die Insel Krk erreichen Sie über die Brücke bei Kraljevica, Cres bzw. Losinj mit der Fähre ab Valbiska.

Insel Rab
Zur Insel Rab fährt die Fähre ab Jablanac.

Insel Pag
Zur Insel Pag fährt die Fähre ab Prizna.

Nach oben

Route 3 – Richtung Dalmatien – Allgemeine Informationen

Wenn Sie weiter nach Dalmatien fahren, können Sie das kurvenreichste Teilstück der Küstenstrasse zwischen Karlobag und Starigrad-Paklenica umgehen, indem Sie ab Prizna mit der Fähre auf die Insel Pag fahren. Über meist gut ausgebaute Straßen und die Brücke am südlichen Ende der Insel Pag kommen Sie nach Zadar.

Die Autobahn A1 Zagreb – Dubrovnik ist bis Sestanovac dem öffentlichen Verkehr frei gegeben. Alle Teilstücke sind hergestellt. Die Fahrzeit von Zagreb nach Split liegt somit zwischen 3 und 4 Stunden. Nutzen Sie die zahlreichen Ausfahrten, um Ihren Urlaubsort zu erreichen.

Für Kosten und Zahlmöglichkeiten suchen Sie bitte die Webseite des kroatischen Automobilclubs HAK auf – diese Seite kann in Deutsch aufgerufen werden.

Ohne Staus in den Tunells Mala Kapela und Sveti Rok

Alle Gäste, die sich in diesem Jahr über die Autobahn A1 in Richtung Meer machen, müssen keine Angst mehr haben, in eventuelle Verkehrsstockungen vor den Tunnels Mala Kapela und Sveti Rok zu geraten. Die zwei größten kroatischen Tunnels haben nämlich Anfang April neue Rohre bekommen, so dass der Verkehr in beiden Richtungen zweispurig und somit fließender verlaufen wird.
Nach der Öffnung des zweiten Rohres wurden vorübergehend die bisherigen gesperrt, um sich an den zweispurigen Verkehr der Fahrzeuge in eine Richtung anzupassen und zusätzlich werden sie mit einem besseren Ventilationssystem ausgestattet. Der zweispurige Verkehr in eine Richtung wird bis zum Beginn der vollen Saison für jedes Rohr wiederhergestellt.
Nach dem Ende der Arbeiten beträgt die Fahrgeschwindigkeit durch die Tunnels 100 Kilometer pro Stunde (derzeit sind es 80 km/h). Beide Tunnelrohre Sveti Rok sind mit vier Notausgängen für Fahrzeuge und 15 Ausgängen für Fußgänger verbunden, und in Mala Kapela wird es sechs für Fahrzeuge und 14 für Fußgänger sein.