Insel Pag - Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Die Insel Pag liegt an der Adriaküste in Norddalmatien im Adriatischen Meer. Sie gehört politisch zu den Gespanschaften Zadar und Lika-Senj. Mit einer Größe von knapp 300 km² ist sie die fünftgrößte Adriainsel. Pag ist etwa 58 Kilometer lang und hat eine Küstenlänge von insgesamt 302 Kilometern. Gut 80 Kilometer davon sind reiner Sand- und Kieselstrand, und somit bevorzugtes Urlaubs- und Touristengebiet. Zurzeit leben etwa 8.500 Einwohner auf der Insel.

Die gleichnamige Stadt ist traditionell die Hauptstadt der Insel Pag. Die Inselhauptstadt ist zusammen mit dem Ort Novalja das Zentrum für den kontinuierlich wachsenden Inseltourismus. Der Strand Zrce bei Novalja wird mit seinen Diskotheken und Beachclubs auch gerne ‚Ibiza Kroatiens‘ genannt.

Seit Ende der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts ist die Insel Pag im Süden über eine 300 Meter lange Brücke mit dem Festland verbunden. Im Norden gibt es eine Fährverbindung zwischen Prizna und Zigljen.

 


Die Geschichte der Insel Pag begann schon vor vielen Jahrhunderten. Besiedelt wurde Pag bereits in der Vorgeschichte vom illyrischen Stamm der Liburner. Mauerreste von Walburgen und Nekropolen bei Kolan, in Mihovilj bei Novalja, in Dabor und Vidasov Kant sind noch heute vorhanden. Hügelgräber aus der Eisenzeit liegen zwischen Kosljun und Simuni. Die römischen Besatzer errichteten, wahrscheinlich Anfang des 1. Jahrhunderts, ein Befestigungssystem zur Verteidigung gegen die illyrischen Stämme. Dazu zählten das große Castrum Cissa bei Caska sowie das Hafencastrum Navalia bei Novalja. Hinzu kamen die kleineren Festungen Kosljun über dem Feld von Novalja sowie Svetojasnica auf der Landzunge Zaglava. Darüber hinaus waren noch größere und kleinere Siedlungen erbaut worden. Von ihnen sind in der heutigen Zeit noch Mauerreste von Gebäuden zu sehen, und zwar in Tovarnele bei Lun, in Brbonovica und auch in Lesandrovica. Nachdem die Kroaten die Insel Pag besiedelten, entwickelte sich Kesa zur wichtigsten Siedlung. Das heutige Novalja ist ein Teil des damaligen Kesa. König Petar Kresimir IV. schenkte im Jahre 1071 den Nordteil der Insel Pag an Rab, während der Südteil an Zadar fiel. Im Mittelalter gab es zahlreiche und lang andauernde Auseinandersetzungen zwischen den Bewohnern von Rab und Zadar. Von 1409 bis 1797 stand Pag unter venezianischer Herrschaft, danach, wie das übrige Dalmatien auch, unter der Herrschaft Österreichs. Im April 1941 wurde die Insel Pag von faschistischen italienischen Truppen besetzt. Sie richteten in der Bucht Slano nahe der Inselhauptstadt Pag ein Konzentrationslager ein. Den italienischen Truppen folgten nach der Kapitulation Italiens, deutsche Besatzungstruppen. Am 5. April 1945 wurde die Insel Pag von den alliierten Truppen befreit.


Wirtschaftlich spielen Fischerei, Meersalzgewinnung und der Weinanbau, ergänzend zum Tourismus, die entscheidende Rolle auf der Insel. Der „Paski sir“, der Pager Käse, ist eine international bekannte Käsespezialität. Der Tourismus wird zunehmend internationaler. Diskotheken, Bars, Beachclubs, bis hin zu Nightclubs wird hier alles geboten, was sich junge und unternehmungslustige Touristen von einem lebhaften Urlaub versprechen. Zurzeit ist die Errichtung eines UFO-Parks auf dem 190 Meter hohen Berg Komorovac am paski trokut, zu Deutsch ‚Dreieck von Pag‘, in Planung. An dieser Stelle sind in der Vergangenheit wiederholt UFOs gesichtet worden.

Kulturell spielt das Handwerk des Klöppelns eine traditionelle Rolle auf der Insel Pag. Ein beliebtes und bekanntes Souvenir sind die in Handarbeit geklöppelten ‚Pager Spitzen‘. Im Jahre 1906 wurde auf Pag die damals erste Klöppelschule gegründet. In einer historischen Konkurrenz stehen bei diesem Handwerk die Pager Nadelspitze sowie die Klöppelspitze von Novalja. Beide haben für den Klöppelkenner ihren eigenen und besonderen Reiz. Auf dem gesamten Inselgebiet wachsen vorwiegend Olivenbäume, Pinien, Steineichen und viel Schilf. Etwas seltener sind Aleppo-Kiefern vertreten. Nutzkräuter wie Salbei und Thymian werden geerntet und dienen auch als Futter für die in großer Zahl vorhandenen Schafe. Der größte Teil von Pag ist felsig, mit immer-grünen Sträuchern bewachsen. Die Insel Pag ist auf jeden Fall auch einen etwas längeren Urlaubsaufenthalt wert. Sie bietet recht viel Abwechslung und jederzeit ein mediterranes Urlaubsflair.



Nach oben



Was heisst uv-k ? Unterkunftsvermittlung Kroatien


Warum online bei Jumpmantours buchen ??
___________________________

• Jumpmantours ist einer der größten Anbieter für Unterkünfte in Kroatien: Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels, Ferienanlagen, Landhäuser, Robinsonhäuser an der Küste und auf den Inseln

• wählen Sie aus über 3500 Objekten in ganz Kroatien die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub

• durch die Suchen & Buchen Funktion kommen Sie schnell und einfach zu Ihrem Wunschobjekt

• bequemer Objekt- und Kostenvergleich durch Ihre persönliche Merkliste

• günstige online Preise für alle Unterkünfte mit Preisgarantie

• kompetente Beratung vor und nach der Buchung

• persönliche Betreuung in jedem Ferienort durch unsere Partneragenturen

• tausende zufriedene Gäste jedes Jahr